Italienisches Bruschetta

Italien – Eines meiner absoluten kulinarischen Lieblingsländer! Wer mich etwas besser kennt, weiß, dass bei mir zu Hause sehr oft italienisches Essen auf den Tisch kommt. Das hat den ganz einfachen Grund, dass ich Pasta, Tomaten, Parmesan, Pizza, Salate, Tiramisu und Co. einfach leidenschaftlich gerne verspeise. Aus diesem Grund werdet ihr hier auf meinem Blog bestimmt noch einige italienische Rezepte vorfinden.

IMG_5372

Heute am Mittag hatte ich keinen großen Hunger und wollte deshalb etwas Kleines essen, dessen Zubereitung nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Da ich gestern frische Tomaten und Baguette gekauft habe, fiel die Entscheidung schnell auf Bruschetta, eine italienische Vorspeise.

IMG_5377

Das originale Bruschetta wird zwar mit Ciabatta zubereitet, aber wenn es nicht anders geht, tut’s Baguette auf jeden Fall auch! Außerdem habe ich mich für die kleinen Cocktail-, statt Fleischtomaten entschieden, aus dem einfachen Grund, das ich gerade welche da hatte und sie mir besser schmecken.

IMG_5382

Bruschetta-Rezept für ein Baguette

10-15 Cocktailtomaten (oder 2 Fleischtomaten)
1 Baguette (oder ein Ciabatta)
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Basilikum

IMG_5380

Zubereitung

Den Backofen auf 220 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Das Baguette aufschneiden, mit etwas Olivenöl beträufeln und 5 bis 8 Minuten im Ofen backen (Ihr könnt auch einzelne Scheiben abschneiden), bis es eine schöne Farbe hat.

Währenddessen die Tomaten in Würfel und die Knoblauchzehen sehr klein schneiden. Alles zusammen mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und vermischen.

IMG_5369

Sobald das Baguette fertig gebacken ist, mit einem Löffel das Tomaten-Gemisch auf das Brot geben. Zum Schluss könnt ihr euer Bruschetta noch mit etwas frischem oder getrocknetem Basilikum garnieren um die italienische Note zu unterstreichen.

Egal ob als Beilage zum Grillen, als Vorspseise zur Pasta, oder als Snack – Das Bruschetta gelingt eigentlich immer, ist einfach zum Zubereiten und meistens hat man die Zutaten bereits zu Hause.

IMG_5371

Viel Spaß beim Nachmachen! Ich freue mich über euer Feedback 🙂

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar